DSC 5777 Kylltal bei Frauenkron

Alle Fotos: Franz-Josef Kühlwetter

Die ursprünglich für den 20. Februar geplante Wanderung musste witterungsbedingt  wegen den insgesamt drei Winterstürmen und einer langen Regenphase um eine Woche verschoben werden. Für die Geduld wurden wir mit einem sonnigen Wandernachmittag belohnt.

Die 12 Wanderer, davon 4 Gäste aus Bonn, die das Karnevalswochenende in der Eifel verbracht haben, starteten über einen Wirtschaftsweg bergauf in den Udenbrether Wald. Auf dem höchsten Punkt unserer Wanderung angekommen, ging es auf weichem Pfad weiter in ein mit Totholz naturbelassenes Waldgebiet. Wir gelangten bergab in das Tal des mäandernden Wilsambachs mit seinen Nebenbächen. Direkt am Bach befindet sich neben einem Löschteich die Wilsamhütte mit einer Sitzgruppe, die zu dieser Zeit noch voll von der Sonne beschienen wurde. Freudig nahmen wir das Angebot zu einer Ess- und Trinkpause an.

Nach der halbstündigen Pause ging es über Forstwege, die leider schon im Schatten lagen,  wieder zurück zum Startpunkt. Unterwegs überquerten wir fast unmerklich die aus dem nahen Quellgebiet zufließende Kyll, in die der Wilsambach mündet. Hier öffnet sich das Tal und der Weg führt an Resten des Westwalls vorbei.