Alle Fotos im Beitrag: Franz Dederichs

Die Wanderung am 6. September 2020 im Natur- und Erlebniswandergebiet Hirschbergsattel rund um Birgel haben wir zusätzlich in das Programm aufgenommen, um die Corona-bedingten Absagen, wie z.B. den Jahresausflug, durch ein weiteres Angebot auszugleichen. Dies wurde gerne angenommen und so starteten 14 Wanderer an der Birgeler Mühle.
Auf
einem Wiesenpfad ging es schnell aus dem Ort heraus und entlang von Wiesen und Weiden konnten wir die ersten Fernblicke in die Vulkaneifel geniessen. Entlang des Wanderweges sind 40 heimische Bäume und Sträucher angepflanzt und als Wissensstation mit Informationstafeln ausgestattet.

 

Mit dem Hirzberg hatten wir den höchsten Punkt erreicht und gönnten uns eine Verschnaufpause am Pilgerkreuz der Mathias-Bruderschaft. Dort sind zwei Bänke und ein Tisch für die Wanderer und Pilger aufgestellt.
Anschließend führte der Weg am Bielenhof vorbei, der mit seinem Streichelzoo zu einem späteren Besuch mit den Enkelkindern einlädt.
Danach ging es durch ein abwechslungsreiches Waldgebiet wieder in Richtung Birgel, immer am Ortsrand entlang. Ein Wildblumenbeet am Rande frisch gemähter Wiesen war der letzte Naturgenuss bevor wir wieder den Parkplatz erreichten. Nach der 9 km langen Wanderung bei angenehmen Wanderwetter waren wir hungrig und haben auf der Rückfahrt für eine Schlusseinkehr noch einmal Halt gemacht.