Die Schneifel der Länge nach queren und die Sprache des Waldes verstehen, den „Schwarzen Mann“ besteigen. Einzug in Prüm und die Sankt Salvator-Basillika, stiller Aufstieg durch die „Held“ Szenenwechsel ins Tal der Nims und des Schalkenbaches.

Stille Bäche, verwunschene Felsen, eine Künstlerkolonie, Teiche, die Eishöhlen und am Ende Birresborn im Tal der Kyll. Alles in allem ein begehbares Gemälde.